Veranstaltung

06.03.2020

1. Fortbildungswochenende für die Suchtselbsthilfe: „Zum Glück ist es nicht weit“ – 3. Teil Biografiearbeit mit Susann Spindler

Das Thema des Seminars heißt: „Zum Glück ist es nicht weit“ Jeder ist seines Glückes Schmied, sagt man. Und tatsächlich lässt sich die eigene Lebensqualität positiv beeinflussen, wenn man es richtig angeht. Es gibt ein kleines, schönes Buch mit dem Titel „Zum Glück ist es nicht weit - sieben Kompetenzen für eine bessere Beziehung zu sich und anderen“. Der finnische Autor und Coach Ben Furmann präsentiert darin sieben Alltagskompetenzen, die das psychische Wohlbefinden gezielt verbessern. Der Kern seiner Strategie besteht darin, Probleme in Ziele zu verwandeln und konsequent auf eigene Ressourcen zu bauen. Weitere Grundpfeiler dieses lösungsorientierten Ansatzes sind Hoffnung, Kreativität und die Zusammenarbeit mit anderen. Das gemeinsame Wochenende soll dazu dienen, die Anregungen von Furmann zu erproben und die Übungen zu testen. Vielleicht lassen sich diese auch auf Ihre Lebensbereiche übertragen - und dann schauen wir gemeinsam, wo das Glück zu finden ist. Durch dieses Seminar führt Sie Susann Spindler, Supervisorin und Kunsttherapeutin aus Erfurt.

Termin
Vom 06.03.2020 um 18.00 Uhr bis zum 08.03.2020 ca. 12.00 Uhr findet im Rittergut Lützensömmern, durch die TLS e.V. organisiert, das diesjährige 1. Fortbildungswochenende für die Thüringer Suchtselbsthilfe statt. Dazu laden wir Sie recht herzlich ein.

Preis
Der Teilnahmebeitrag beträgt 39,00€ pro Person. Für eine Einzelzimmerunterbringung wird separat ein Betrag von 12,00€ berechnet.


für die Veranstaltung verbindlich anmelden