Downloads

Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland nach § 31 Abs. 1 Nr. 3 SGB VI

Infos_für_Zuwendungsempfänger der DRV Mitteldeutschland

Antrag auf Pauschale Förderung von Sucht-Selbsthilfegruppen

Antrag auf Projektförderung nach § 31 Abs. 1 Nr. 3 SGB VI

Verwendungsnachweis Pauschale Förderung

Verwendungsnachweis Projektförderung

________________________________________________________________________

Deutsche Rentenversicherung Bund

Antrag auf Pauschale Förderung

Antrag Standardisierte Schulung

Antrag Altes Verfahren

Verwendungsnachweis Pauschale Förderung

Verwendungsnachweis Standardisierte Schulung

Verwendungsnachweis Altes Verfahren

Checkliste DRV-Bund

Suchtrichtlinien DRV-Bund

________________________________________________________________________

Fördermöglichkeiten über Krankenkassen

AOK PLUS Thüringen
www.aok.de/pk/plus/inhalt/ foerdermittel-antraege-fuer-selbsthilfe/

GKV-Förderung
www.vdek.com/LVen/THG/ Vertragspartner/Selbsthilfe1/ Pauschalfoerderung.html

Selbsthilfekontaktstellen sind örtlich arbeitende professionelle Beratungseinrichtungen
LAG – Landesarbeitsgemeinschaft Thüringer Selbsthilfeplenum www.selbsthilfe-thueringen.de

Selbsthilfepreis der Ersatzkassen
www.vdek.com/LVen/THG/ Vertragspartner/Selbsthilfe1.html

________________________________________________________________________

Für Fragen zum Thema Förderung, Antragstellung etc. können Sie gern in der Thüringer Landesstelle für Suchtfragen anrufen unter: 0361 – 7464585 oder eine E-Mail schreiben an info@tls-suchtfragen.de

________________________________________________________________________

Wissenswertes

Projektbericht „Neugründungsmanagement für Selbsthilfegruppen und alternative Selbsthilfeangebote“ – gefördert durch die Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland

Der Fokus des Projektes liegt auf dem Versuch, die Bedarfe junger Suchtkranker in der Region ergänzend zur Behandlung und Beratung zu erfassen. Basierend auf den Ergebnissen sollen neue Formate der Suchtselbsthilfe entwickelt werden. Dabei wird insbesondere die Zielgruppe 25- bis 40-Jährigen mit Kindern betrachtet.

Der Bericht kann nachfolgend runtergeladen werden:Projektbericht_SH_Neugründung_final

________________________________________________________________________

Beratungshandbuch

Die Aktionberatung einfach.gut.beraten, gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit hat ein Beratungshandbuch für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung und problemtischen Substanzkonsum erstellt. Nachfolgend können Sie sich die Leseprobe runterladen:

Beratungshandbuch_Aktionberatung_Leseprobe_2020

Das vollständige Beratungshandbuch, sowie die dazugehörigen Materialien stehen unter dem Link www.aktionberatung.de/download kostenlos zur Verfügung.

________________________________________________________________________

Broschüre „Digitale Räume für analoge Veranstaltungen“

Handreichung_digitale_Raeume_für_analoge_Veranstaltngen

________________________________________________________________________

Selbsthilfe sicher im Netz https://www.selbsthilfe-sicher-im-netz.de/

________________________________________________________________________

Neue BZgA-Studie zum Alkoholkonsum von Jugendlichen und jungen Erwachsenen https://www.bzga.de/forschung/studien-untersuchungen/studien/suchtpraevention/

________________________________________________________________________

Thüringer Leitfaden zum Thema „Crystal Meth“
Prävention und Hilfen mit gruppenspezifischen Angeboten 2019/2020
2019, TMASGFF, Broschüre

Link: https://www.tmasgff.de/publikationen#pub34